«

»

Sowetsk

Königin-Luise Brücke in Tilsit, Kaliningrad

Königin-Luisen- Brücke in Sowetsk, ehemals Tilsit

Das alte Tilsit und heutige Sowetsk liegt im Norden des Kaliningrader Gebietes an der Memel. Die Luisenbrücke führt aus der russischen Exklave über den geschichtsträchtigen Fluss in das EU-Mitgliedsland Litauen. Sie wurde 1944 gesprengt, um der sowjetischen Armee den Vorstoß zu erschweren, ein Teil der alten Brücke ist aber auch heute noch erhalten.

In Sowetsk wurde, wie im gesamten Kaliningrader Gebiet, alte Architektur zerstört oder dem Verfall überlassen. Kirchen, das alte Schloss und das Rathaus sind daher nicht mehr erhalten. Dennoch lassen sich historische Straßenzüge entdecken, die die ostpreußische Geschichte aufleben lassen. In der Hohen Straße (Uliza Pobedy) etwa kann man noch Fassaden – wenn auch etwas mitgenommen – aus Jugendstil und Neorenaissance bewundern.Achtung: Durch die grenznahe Lage ist Sowetsk (Tilsit) Sperrgebiet und darf nur mit einer Sondergenehmigung besucht werden. Wer dies möchte, kann sich an einen auf die Region spezialisierten Reiseveranstalter wenden, der alles Nötige veranlasst.